Ortsansicht Schillhofen

Ca. 500 m südlich von Röhrmoos Station liegt der Ortsteil
Schillhofen. Um 1168 wird Schillhofen erstmals als Shilinhofen
urkundlich erwähnt. Schon um 1500 und 1760 waren dort - genauso
wie heute - 2 Bauernhöfe. Die Hofnamen "Jakerbauer" und
"Michlbauer" haben sich über Jahrhunderte hinweg bis heute
erhalten. Die Familiennamen aber haben sich im Laufe der Zeit
mehrmals geändert. 1904 kamen die Großeltern der heutigen
Hofinhaber durch Kauf in den Besitz der Höfe. Familie Reischl
erwarb den "Jakerbauernhof", Familie Osterauer kaufte den
"Michlbauernhof". Auf dem Michlbauernhof hat sich inzwischen der
Familienname durch Heirat von Osterauer auf Orthofer geändert.
Schillhofen gehört nun schon seit langer Zeit zur Gemeinde
Röhrmoos. Aber vor 1818 gehörte es zusammen mit Röhrmoos Dorf zur
Gemeinde Unterweilbach. Wenig erfreulich dürfte für die
Schillhofer Bauern der Bau der Eisenbahnstrecke im Jahre 1866
gewesen sein. Ca. 100 m westlich ihrer Höfe wurde ein ca. 10 m
hoher Erdwall für die Bahngleise aufgeschüttet. Durch diesen
verloren sie den Blick auf einen Teil ihrer Felder. Ob die
damaligen Schillhofer Bauern auch zu jenen gehörten, welche gegen
den Bahnbau mit der Angst argumentierten: "wenn die Kühe das
rasende eiserne Ungetüm sehen, dann werden sie erschrecken und
weniger Milch geben"?

So können Sie die Schriftgröße anpassen:

Halten Sie die Strg-Taste gedrückt und drehen Sie am Rad Ihrer Maus.

oder

Zum Vergrößern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig +.
Zum Verkleinern: Drücken Sie die Strg-Taste und gleichzeitig -.