Gemeinde Röhrmoos Gemeinde Röhrmoos Gemeinde Röhrmoos
Rathaus
S-Bahnhof Röhrmoos
Sigmertshauser Weiher
Pfarrheim
BILD1126
Johannes-Neuhäusler-Schule
Feuerwehr Röhrmoos
Gregor-Märkl-Grundschule Röhrmoos
Biberbach
BILD1093
Bauhof
Ortsschild
Röhrmoos
Mariabrunn
Burgkindergarten
Aussicht vom Rathaus
Riedenzhofen
BILD1173

Ortsteil

Einwohnerzahlen

  • 1888: 47
  • 1997: 47
  • 2004: 43
  • 2016: 50

Der Ortsname Zieglberg stammt von einer Ziegelei, welche in vergangener Zeit beim "Rochusanwesen", heute Markl betrieben wurde. Die Ziegelei gehörte zur Hofmark Schönbrunn und lieferte die Steine für das dortige Schloss, die Kirche und sonstige Hofmarksgebäude. Noch um 1800 bestand Zieglberg nur aus 2
Behausungen. Eine davon diente dem Ziegelmeister als Unterkunft, die andere benutzten die Jäger der Hofmark Schönbrunn. Die Mulden, welche von der Lehmentnahme für die einstige Ziegelei stammen, sind heute im Wald hinter dem Marklanwesen noch gut sichtbar.

Drei weitere Häuser entstanden in Zieglberg erst ab 1854. Die Gemeinde Schönbrunn stellte dazu das Land zur Verfügung. Später kamen noch einige kleine Anwesen hinzu und ab ca. 1960 entstanden noch einige Wohnhäuser. Herr Beinrucker, einem hier vor langer Zeit ansässigen Fotografen ist es zu verdanken, dass es in der ganzen Gegend viele Bilder aus vergangenen Tagen gibt.

Zieglberg gehörte zur Gemeinde Schönbrunn und kam dann 1978 zusammen mit Schönbrunn zur Einheitsgemeinde Röhrmoos. 1888 wurde die Einwohnerzahl zusammen mit Schönbrunn erfasst und kann somit nicht angegeben werden. 1996 lebten in Zieglberg 47 Personen. Sigmertshausen 8 Jahre ohne Wirtshaus; darunter litt vor allem der
heimatlos gewordene Schützenverein. Nach jahrelangen Bemühungen gelang es Bürgermeister Westermayr, ein geeignet erscheinendes Gelände baureif zu machen. 1994/95 errichtete dann darauf der Sigmertshauser Bauunternehmer Ludwig Käser mit eigenen Mitteln die Bürgergaststätte. Der Schützenverein hat sich im Keller eine
moderne Schießanlage und ein Schützenzimmer geschaffen.


Verkehrsmäßig stehen den Sigmertshausern heute ausgebaute Straßen nach Dachau, Niederroth und Röhrmoos zur Verfügung. Zur S-Bahn nach Röhrmoos verkehren auch Zubringerbusse. 1888 hatte der Ort 230 Einwohner, heute sind es 599. Mehrere alte Bauernhäuser mussten in den vergangenen Jahren Neubauten weichen. Eine beträchtliche Zahl an neuen Häusern entstand vor allem "a da Gmoa draus" und an der Pappelstraße. Die Zahl der Vollerwerbslandwirte ist leider auch in Sigmertshausen stark gesunken, es sind jetzt höchstens noch 4 oder 5. Trotz all dieser Veränderungen hat der Ort aber seinen ländlichen Charakter bis jetzt weitgehend bewahrt.