Gemeinde Röhrmoos Gemeinde Röhrmoos Gemeinde Röhrmoos
Rathaus
S-Bahnhof Röhrmoos
Sigmertshauser Weiher
Pfarrheim
BILD1126
Johannes-Neuhäusler-Schule
Feuerwehr Röhrmoos
Gregor-Märkl-Grundschule Röhrmoos
Biberbach
BILD1093
Bauhof
Ortsschild
Röhrmoos
Mariabrunn
Burgkindergarten
Aussicht vom Rathaus
Riedenzhofen
BILD1173

Reisepass

Bei der Beantragung muss der Antragsteller persönlich erscheinen, ein biometrisches Passbild und den bisherigen Reisepass oder Personalausweis mitbringen.

Gebühren:
Ab 24 Jahren                       60,00 €
Unter 24 Jahren                   37,50 €

Hinweis für Vielreisende:
Vielreisende können Reisepässe mit 48 Seiten statt der herkömmlichen 32 Seiten erhalten.
Für den 48-Seiten-Reisepass ist eine zusätzliche Gebühr in Höhe von 22,00 € zu entrichten.

Da der Reisepass zentral in der Bundesdruckerei hergestellt wird, kann das
Ausweisdokument frühestens 3 Wochen nach Antragstellung ausgehändigt werden.

Informationen zu den Einreisebestimmungen ausländischer Staaten für deutsche Staatsangehörige erteilen die Auslandsvertretungen in der Bundesrepublik Deutschland, sowie das Auswärtige Amt in Berlin (www.auswaertiges-amt.de ).

Expresspass:
Mit einer Verordnung zur Änderung passrechtlicher Vorschriften wurde die Möglichkeit geschaffen, bei der Bundesdruckerei einen sogenannten Expresspass (48 Stunden) gegen Aufpreis zu bestellen. Die zusätzliche Gebühr beträgt hierfür 32,00 €.

Ein vorläufiger Reisepass kann kurzfristig nur ausgestellt werden, wenn unverzüglich ein Reisepass benötigt wird und die rechtzeitige Auslieferung eines Expresspasses nicht mehr möglich ist. Der vorläufige Reisepass berechtigt jedoch nicht zur visumfreien Einreise in die USA! 
Die Gebühr hierfür beträgt 26,00 €.

Es ist ein biometrietaugliches Passbild nötig.

Zweitpass:
Vor Ausstellung eines zweiten oder weiteren Passes müssen bestimmte Antragsvoraussetzungen vorliegen.

Die einschlägigen passrechtlichen Bestimmungen sehen vor, dass niemand mehrere Pässe der Bundesrepublik Deutschland besitzen darf, sofern er nicht ein berechtigtes Interesses an der Ausstellung mehrerer Pässe nachgewiesen hat. Dies stellt eine restriktiv zu handhabende Ausnahmeregelung dar, über deren Notwendigkeit ausschließlich die zuständige Passbehörde zu befinden hat. Die Passbewerberin / der Passbewerber legt hierzu schlüssig und fundiert , möglichst durch Vorlage von Unterlagen (z.B. Firmenschreiben, Buchungs-bestätigung, Flugticket etc.) dar, dass sie/er ein berechtigtes Interesse an der Ausstellung eines weiteren Passes geltend machen kann. Begründungen, die nur prophylaktische oder allgemeine Aspekte beinhalten, reichen dafür nicht aus. Auch kann nicht generell davon ausgegangen werden, dass für häufige Auslandsreisen automatisch immer zwei oder mehrere Pässe benötigt werden. Ebenso ist ein mit Sichtvermerken vollgestempelter Pass allein kein Grund für die Ausstellung eines weiteren Passes. Auch die Tatsache, dass bereits in der Vergangenheit mehrere Pässe geführt wurden, kann ohne Angabe konkreter, schlüssig nachvollziehbarer Gründe nicht automatisch die Ausstellung eines erneuten Zweitpasses zur Folge haben. Gerade bei der Genehmigung von Zweit- oder Drittpässen ist es nämlich unerlässlich, die Notwendigkeit im konkreten Einzelfall zu prüfen.

Wichtig:
Die Ausstellung eines Reisepasses oder vorläufigen Reisepasses für unverheiratete Minderjährige unter 18 Jahren bedarf der schriftlichen Zustimmung beider Elternteile, sofern ihnen die elterliche Sorge gemeinsam zusteht.

Ansonsten ist das rechtskräftige Scheidungsurteil bzw. der Sorgerechtsbeschluss, die Bestallung des Vormundschaftsgerichts oder die vom Jugendamt oder einem Notar öffentlich beurkundete Sorgeerklärung vorzulegen.

Bei der Zustimmung muss/müssen der/die Sorgeberechtigte/n persönlich im Bürgerbüro vorsprechen. Bitte legen Sie entsprechende Ausweisdokumente (Personalausweis/Reisepass) vor.

Informationen des Bayerischen Behördenwegweisers

Personalausweis, Beantragung
Reisepass; Beantragung

Formulare

Name Telefon Telefax Zimmer E-Mail
Edith Pabst
Sachbearbeiterin
08139/9301-10 08139/9301-910 EG 01 meldeamt@roehrmoos.de
Christiane Paschke
Sachbearbeiterin
08139/9301-11 08139/9301-911 EG 01 ewo@roehrmoos.de