Gemeinde Röhrmoos Gemeinde Röhrmoos Gemeinde Röhrmoos
Rathaus
S-Bahnhof Röhrmoos
Sigmertshauser Weiher
Pfarrheim
BILD1126
Johannes-Neuhäusler-Schule
Feuerwehr Röhrmoos
Gregor-Märkl-Grundschule Röhrmoos
Biberbach
BILD1093
Bauhof
Ortsschild
Röhrmoos
Mariabrunn
Burgkindergarten
Aussicht vom Rathaus
Riedenzhofen
BILD1173

Ortsteil

Einwohnerzahlen

  • 1888: 25
  • 1997: 12
  • 2004: 11
  • 2016: 9

Geschichte

Ca. 500 m südlich von Röhrmoos-Station liegt der Ortsteil Schillhofen.
Um 1168 wird Schillhofen erstmals als Shilinhofen urkundlich erwähnt.
Schon um 1500 und 1760 waren dort – genauso wie heute – zwei Bauernhöfe. Die Hofnamen „Jakerbauer“ und „Michlbauer“ haben sich über Jahrhunderte hinweg bis heute erhalten. Die Familiennamen aber haben sich im Laufe der Zeit mehrmals geändert.
1904 kamen die Großeltern der heutigen Hofinhaber durch Kauf in den Besitz der Höfe. Familie Reischl erwarb den „Jakerbauernhof“, Familie Osterauer kaufte den „Michlbauernhof“. Auf dem Michlbauernhof hat sich inzwischen der Familienname durch Heirat von Osterauer auf Orthofer geändert.
Schillhofen gehört nun schon seit langer Zeit zur Gemeinde Röhrmoos. Aber vor 1818 gehörte es zusammen mit Röhrmoos-Dorf zur Gemeinde Unterweilbach.
Im Jahre 1866 wurde, 100 m westlich der Höfe von Schillhofen, ein ca. 10 m hoher Erdwall für die Bahngleise der neuen Eisenbahnstrecke aufgeschüttet. Durch diesen verloren die Schillhofener Bauern den Blick auf einen Teil ihrer Felder von Schillhofen.